Hohenbergturm,

auf der Gemarkungsgrenze von Queichhambach und Birkweiler

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

In seiner Form und Bauweise ist der Hohenbergturm einmalig.

 Auf dem 552 m hohen Hohenberg errichteten im 18.Jahrhundert die Franzosen eine optische Telegraphenstation die Nachrichten zwischen der Festung Landau und Paris übermittelte.

An dieser Stelle erbaute der Verschönerungsverein Annweiler im Jahre 1879 einen 9 m hohen Aussichtsturm.

__________________________________________________________________________

 

Dieses Bild (eine Fotomontage) zeigt den Hohenbergturm in den "guten alten Zeiten".

__________________________________________________________________________

Nach seiner Errichtung im Jahre 1879 und einer Renovierung im Jahre 1971 droht der Hohenbergturm einzustürzen.

Grund hierfür sind vielfältige Witterungseinflüsse, die das Turminnere auswaschen und dadurch die Instabilität verursachen.

(Auszug aus der am Turm angebrachten Tafel)

Seit dem Jahre 2002 ist der Turm wegen Baufälligkeit nicht mehr zugänglich.

 

                 

 

Fehlende Mittel verhindern, das dieses historische Bauwerk erhalten wird.

_________________________________________________________________________________________________

 Der Turm ist vom Wanderparkplatz "Ahlmühle" mit der Wegemarkierung "15" zu erreichen.

Top